Was macht Dich glücklich?

Das habe ich in den vergangenen Tagen einige Patienten der Rolling Clinic in Cebu gefragt: Junge und alte, Mädchen, Jungen, Männer und Frauen. Hier einige ihrer Antworten.

Teresa

Teresa (49)

Ich bin glücklich, wenn ich mit meiner Familie zusammen bin und darüber, dass ich mir drei Mahlzeiten am Tag leisten kann.

Teresa (49), Bluthochdruck-Patientin

Suzema

Suzema (75)

Mein Mann!

Suzema (75), Bluthochdruck-Patientin

Sie hat fünf Kinder und eine wahnsinnige Ausstrahlung!

Meine Kinder machen mich glücklich!

Miraflor (23) mit Bernie (1)

Miraflor (23) mit Bernie (1)

Miraflor (23) mit Bernie (1)

Miraflor wohnt auf der Umapat Mandaue Dumpsite, einer Müllkippe. Ihr Mann ist Müllsortierer, sie selbst ist nicht in die Schule gegangen und hat keine Arbeit. Neben Bernie hat sie ein zweites Kind, den zweieinhalbjährigen Jean-Carlo. Sie lässt ihre Kinder regelmäßig von den deutschen Ärzten durchchecken und erhält milk supply für ihren Kleinsten.

Romualdo (67)

Romualdo (67)

Ich weiß nur, was mich glücklich machen würde: Wenn ich noch ein paar Jahre länger leben könnte, um mehr Zeit gemeinsam mit meinen Freunden zu haben.

Romualdo (67)

Er lebt als Torwächter in einem Zentrum für Obdachlose und Straßenkinder. Früher war er selbst obdachlos. Er hat zwei Kinder. Vom Team der Ärzte für die Dritte Welt – German Doctors lässt er sich  in dieser Woche durchchecken, weil er Kopfschmerzen und eine Erkältung hat.

Alewil (26) mit Mann Glenwil und Tochter Glen

Alewil (26) mit Mann Glen und Tochter Glenwil

Ich bin glücklich, dass ich alle meine Sorgen Gott anvertrauen kann. Ich lege alles in seine Hände. Er macht alles gut.

Alewil (26)

Sie ist gemeinsam mit ihrem Mann Glen (23) und ihrer Tochter Glenwil (1) bei der Sprechstunde der German Doctors auf der Umapad Mandaue Müllkippe. Sie wohnt dort in der Nähe. Sie freut sich sehr über die Sprechstunde hier, denn eine Fahrt zu einem Arzt oder eine Behandlung könnte sie sich nicht leisten. Sie benötigt das wenige Geld, was die Familie zur Verfügung hat, zur Ernährung ihrer Kinder – denn mit ihren 26 Jahren ist sie Mutter von insgesamt fünf Kindern, zwei Mädchen und drei Jungen. Während Alewil für die Familie sorgt, hat ihr Mann als Community Worker ein kleines Einkommen. Sie wünscht sich für ihre Zukunft, dass ihre Kinder später nicht die Armut erleben müssen, die sie selbst erlebt. „Es ist hart, zu überleben, besonders wenn die Kinder mal krank sind. Aber wir geben unser Bestes. Mein Mann und ich, wir helfen uns gegenseitig.“

Englische Version / English version: http://blogphilippinen.wordpress.com/

About these ads

4 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Projekte

4 Antworten zu “Was macht Dich glücklich?

  1. Ulrike

    Sehr interessanter Bericht und ich finde es sehr bewegend, was die Menschen sich wünschen. Ich finde es schön, dass vielen der Antwortenden ihre Familie so wichtig ist und bei ihrem Glück eine zentrale Rolle spielt. Ich freue mich schon auf weitere Berichte!!

    • Vielen Dank! Ja, die Familie spielt eine ganz zentrale Rolle. Sehr schön fand ich die begeisterte Antwort von Suzema, die ihr ganz ehrlich und spontan auf meine Frage hin einfiel. Ich stelle diese Frage weiterhin und werde wohl noch weitere Blogs dazu machen!

  2. Marianne

    Liebe Anne, lieber Robert,
    eben habe ich mit Judy zusammen eure Beiträge gelesen und bin sehr beeindruckt von allen Berichten! Ich wünsche euch weiterhin viel Elan und Kraft und dass ihr bei euren Einsätzen gesund bleibt! Ich denke viel an euch!
    Liebe Grüße,
    eure Mutti und Schwiegermutti, die wieder zu Hause ist!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s